5 In Design & Blog/ Persönlich

Meine erste Blogger-Konferenz – so war die #blogst16

#blogst16 - Hamburg

#blogst16 - Hamburg

Nun ist sie also schon wieder vorbei: Die BLOGST 2016.
Ich habe mich sehr auf das Wochenende gefreut und wurde nicht enttäuscht. Es war rundum toll und ich habe einiges mitgenommen.

Weißt du, was die BLOGST ist?

Die BLOGST ist eine Blogger-Konferenz, die nun schon zum 5. Mal statt gefunden hat. Organisiert wird diese von Clara und Ricarda. Neben der großen Konferenz, die einmal im Jahr statt findet, gibt es auch allerlei kleine Workshops und Barcamps. Wenn du auch gerne mal Gleichgesinnte treffen möchtest, schau am besten auf der BLOGST-Seite vorbei. Da gibt es immer alle Termine und Infos.

Wie war die BLOGST für mich?

Aufregend. Intensiv. Motivierend. Es gab viel Input und viele spannende Vorträge und interessante Menschen.
Ich muss leider gestehen, dass ich mich kaum aus meiner „Blase“ raus begwegt habe. Ich hatte ein paar liebe Leute, die ich schon vorher kannte und mit denen ich auch immer unterwegs war. Es war sehr schön. Aber ich wäre auch gerne über meinen Schatten gesprungen und hätte mal den Einen oder anderen angesprochen und vielleicht etwas besser kennen gelernt. Nehme ich mir ganz fest fürs nächste Mal vor.

Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.

Besonders in Erinnerung geblieben sind mit die Vorträge von Heike zum Thema Blog-Organisation und Heiko über instagram. Letzterer hatte zu erst einige Fragen zu beantworten und musste auch etwas Kritik entgegen nehmen. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, so direkt mit jemandem zu sprechen, der auch wirklich etwas bewegen kann? Heiko gehört nämlich zum Team von instagram.

Instagram – Kritik und Aha-Momente…

Großer Kritikpunkt war der neue Algorithmus von Instagram, der uns allen ziemlich gegen den Strich geht. Ja, er ist noch neu und muss vielleicht noch lernen. Aber ich hätte lieber wieder eine chronologische Ansicht. Wer nicht häufig genug rein schaut um alles mitzubekommen, hat da meist seine Gründe für. Aber ich hatte vorher nicht das Gefühl, grundlegend etwas zu verpassen. Das geht mir eher jetzt so. Vorallem verwirrt es mich, wenn ich Bilder von vor 14 Stunden angezeigt bekomme und im ersten Moment denke, dass die Person gerade in dem Augenblick an dem Ort ist. Echt ätzend. Angeblich sollen einem von einer Person die Bilder chronolgisch angezeigt werden. Ich konnte am Wochenende aber bei 3 Personen feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Da muss also dringend noch nachgebessert werden.

Den einen oder anderen Aha-Moment hatten wir definitiv im Zusammenhang mit den Instagram Stories. Wusstest du z.B. dass man die Farbleiste unten am Rand schieben kann? Oder dass wenn man eine Farbe länger drückt, sich ein ganzer Farbwähler öffnet? Das war nicht nur mir neu. Außerdem gibt es nun ja auch Mentions in den Stories. Einen blauen Haken bekommt man übrigens nur, wenn man berühmt ist und in Zeitungen oder anderen Medien häufiger erwähnt wird. Das soll die echten Accounts der Promis verifizieren.

Blog-Organisation

Für mich ja generell immer ein spannendes Thema. Ich bin selbst zwar leider kein gutes Vorbild, aber ich sauge alles in mich auf, das mit dem Thema Organisation und Zeitmanagement zu tun hat. Ich hoffe, dass ich die ganzen Tipps irgendwann auch umsetzen kann.
Heike ist auf jeden Fall sehr gut organisiert und man kann sich einiges bei ihr abschauen. Sie hat z.B. einen Stundenplan speziell für ihre ganzen Blog-Aufgaben. Wann vorbereiten, wann Bilder bearbeiten und wann kümmert man sich um SEO? Heike hat alles eingeplant. Wenn du dir selbst einen Eindruck verschaffen willst, schau dir ihren Vortrag über Blog-Organisation an.
Ganz so starr würde es für mich wohl nicht funktionieren, aber eine gewisse Regelmäßigkeit würde ich auch gerne rein bekommen.

#blogst16 - Hamburg - Goodie-Bags

Goodie-Bags & Sponsoren

Ein kleines Highlight sind bei solchen Veranstaltungen irgendwie auch immer die Goodie-Bags. Man freut sich wie ein kleines Kind über die ganzen netten Überraschungen. Auch dieses Mal waren die Taschen prall gefüllt. Die Liste der Sponsoren kann sich aber auch echt sehen lassen.
Danke Farrow and Ball, achtung!, DaWanda, Schwartau, Bonduelle, tesa, Sodastream, Amazon Kindle direct publishing, Wild Blaubeeren aus Kanada, Pinterest, Fujifilm, #gibDirStoff, Tchibo, Deutsches Tiefkühlinstitut, Hans Freitag Keks- und Waffelbäckerei, Rice, tvino, BiTS Hamburg, BTK, 25hours Hotel number one und Gastwerk Hotel Hamburg.
Besonders begeistert war ich von den lecker erfrischenden Soda-Drinks. Ich habe mich in jeder Pause mit mindestens einem Glas Limetten-Soda versorgt. Manchmal auch zwei. Aber pssst.

#blogst16 - Hamburg - Sodastream Cocktails

Hotel, Essen & das Rahmenprogramm

Geschlafen habe ich im 25hours hotel number one – ein sehr modernes Hotel. Das Zimmer war auf jeden Fall sehr interessant. Es gab ein offenes Badezimmer und nur die Toilette war mit einer Schiebetür abgetrennt. Zum einen hoffe ich, dass diese Zimmer nur als Einzelzimmer gedacht sind (sonst muss man den anderen Menschen sehr sehr gern haben, da man im Bad nicht für sich sein kann) und zum anderen fand ich es etwas unvorteilhaft, dass der Badbereich so die gleiche Temperatur hatte, wie das ganze Zimmer. Ich mag es gerne etwas wärmer haben, wenn ich aus der Dusche komme… Aber die Wärmelampe an der Decke hat da für mich keinen spürbaren Unterschied gemacht.
Geschlafen habe ich trotzdem sehr gut.

Am Freitag Abend gab es eine Pre-Blogst-Party im „Wohnzimmer“ des 25hours hotels. Vorab habe ich am Food Truck „Burger de Ville“ sehr lecker gegessen. Samstags ist sogar Burgertag im Hotel, da bleibt die Küche kalt und man kann die Burger mit rein nehmen. Freitag Abend haben wir allerdings draußen gegessen. Danach standen wir gemütlich mit dem einen oder anderen Getränk beieinander und ließen den Abend ausklingen.

#blogst16 - Hamburg - Leckeres Essen

Für Samstag Abend hatten wir einen Tisch im „Das Mehl“ reserviert. Ein Szenelokal würde ich sagen. Das Konzept dahinter ist sicher nicht schlecht. Wir waren trotzdem etwas enttäuscht. Erst war unsere Reservierung nicht vorhanden und wir mussten 10 Minuten warten und dann haben die Pizzen auch noch unglaublich lange gebraucht. Nach der Vorspeise haben wir sage und schreibe 1,5 Stunden warten müssen. Ja, es war voll. Aber die Zeit ist in meinen Augen echt unverschämt. Wäre mir in dem Augenblick eine nahe liegende Alternative eingefallen, wäre ich wahrscheinlich gegangen. Die Preise waren auch extrem hoch und alles in allem kann ich das Restaurant nicht weiter empfehlen.

Das war mein BLOGST-Wochenende

Mir hat das Wochenende unglaublich gut gefallen und wenn es sich nächstes Jahr einrichten lässt, wäre ich gerne wieder dabei. Mal sehen, wie es dann mit unserem Nachwuchs läuft. Alternativ ist ein kleineres eintägiges Event vielleicht eine gute Alternative.

Warst du schon mal bei einer Blogger-Konferenz oder möchtest du gerne mal an einer teilnehmen?

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply
    Diana
    16. November 2016 at 23:56

    Hallo Ulli,
    Mensch, das klingt ja nach einem richtig tollen Wochenende (abgesehen vom Essen abends). Ich wäre auch so gerne dabei gewesen, aber wie jedes Jahr verpasse ich irgendwie immer die Anmeldefristen. 😀 Weißt du zufällig noch, wann die waren? Dann kann ich mir das gleich für’s nächste Jahr merken. Mit etwas Glück sehen wir uns vielleicht dort – falls dein Nachwuchs das mitmacht. 🙂

    Was Instagram angeht, bin ich ganz bei dir: Es nervt mich tierisch, dass ich „alte“ Beiträge angezeigt bekomme und hoffe, dass die irgendwann wieder zurückstellen. Wünschen darf man ja. 🙂

    Alles Gute!
    Diana

    • Reply
      Ulli
      17. November 2016 at 7:58

      Hallo Diana,
      in diesem Jahr war der Tickerverkauf Anfang Juni. Am besten der BLOGST-Seite bei facebook folgen, dann bekommt man es eigentlich rechtzeitig mit. 😉 Es gab 2 Verkaufszeiten (morgens und abends) und die Tickets sind dann unglaublich schnell ausverkauft.
      Letztes Jahr hatte ich kein Glück, aber dieses Jahr hat es endlich geklappt. 🙂
      Würde mich freuen, dich nächstes Jahr vielleicht persönlich kennen zu lernen!

      Wir haben Heiko von Instagram ordentlich Kritik mit auf den Weg gegeben. Ich hoffe sehr, dass sie einem irgendwann vlt. wieder die Wahl geben, ob ich eine chronologische Ansicht möchte, oder der Algorithmus bestimmen darf, was ich angezeigt bekomme.
      Daumen sind sicher bei vielen Leuten gedrückt. 😉

      LG Ulli

  • Reply
    Clara
    17. November 2016 at 11:19

    Liebe Ulli,

    so schön dass Du da warst auch wenn wir viel zu wenig gequatscht haben!
    Ich schick Dir liebste Grüsse und auf bald!

    Clara

  • Reply
    Liz
    17. November 2016 at 14:15

    Das ganze Wochenende klingt wirklich spannend. Ich habe dank einiger Instagramposts während der Konferenz gedacht, dass ich so ein Wochenende auch gerne mal mitmachen würde – wobei ich auch eine Person bin, die trotzdem eher für sich bleibt als neue Leute kenn zu lernen. Das wäre wohl eine Herausforderung 🙈

    Bei Instagram bin ich auch ganz bei dir. Der Algorithmus nimmt mir eher die Lust, normal durch den Feed zu scrollen, sodass ich oft eher gezielt Profile aufrufe. Aber dadurch geht auch sehr viel unter. Ich bin gespannt, ob sich da nochmal was verändern wird,

    Gruß,
    Liza
    Schade, dass es auf Grund des Novembertermins vermutlich im nächsten Jahr dann auch nicht klappen wird.

  • Reply
    Steffi
    18. November 2016 at 16:09

    Hey Ulli,
    das Blogst habe ich mir schon öfters angeschaut, weil es ja auch praktisch „um die Ecke“ von mir ist. Aber ich bin einfach zu geizig das Geld dafür auszugeben. Ich weiß, es ist es wert, aber trotzdem.
    Ich freue mich dann einfach über die ganzen Blogbeiträge hinterher. 😉

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

  • Schreibe einen Kommentar