6 In Project Life

Memorybook // # 01/2014

Memorybook - Titelbild

Montags ist Erinnerungstag. In Zukunft werden sich Project Life und Memorybook dann immer abwechseln. Aber heute gibt es die geballte Ladung…

Das Memorybook (oder auch Erinnerungsbuch) wurde von Bina alias ja-sagerin entwickelt und kann hier erworben werden.
Die Idee ist es – ähnlich wie bei Project Life – seine alltäglichen Erinnerungen schön festhalten zu können. Beim Memorybook braucht man keine Hüllen (kann man aber auch bei Bina bekommen), sondern einfach nur etwas festes Papier oder gleich Motivpapier und einen Locher. Die Ringe sind nämlich kompatibel zum normalen Bürolocher (im Gegensatz zu den PL-Alben). Papier zuschneiden, lochen, gestalten, abheften. Und daran erfreuen. Ergibt schöne Seite und macht Spaß beim durchblättern…

Memorybook - Titelbild

Das Memorybook haben wir im Rahmen des Bloggen mit Herz-Workshops von Katja und Sandra bekommen. Dieser fand vom 19. – 21. September auf Borkum statt und war wundervoll. Und alle waren so kreativ. Aber mehr dazu morgen.
Diese ersten Seiten sind alle am Workshop-Wochenende entstanden. Katja hatte unheimlich viel Motivpapier, Dekorationen und einige Stempel dabei und so konnten wir uns richtig austoben. Einiges davon durften wir dann sogar noch mitnehmen. <3 Für das Wochenende gab es auch extra einen "Bloggen mit Herz"-Stempel, den wir da benutzen konnten. Und sogar der einzige Hahn im Korb war mit kreativ und hat einige Seiten in seinem Buch gestaltet. ;)

memorybook #01 - Bild 1

memorybook #01 - Bild 2

memorybook #01 - Bild 3

memorybook #01 - Bild 4

Dank der Kooperation mit Canon, die für das Wochenende 2 Drucker (einen großen und einen Selphy) + Papier zur Verfügung gesteltt hatten, konnten alle ihre Fotos sofort ausdrucken und verarbeiten. Das hat vielleicht einen Spaß gemacht. So werde ich nun auch zu Hause weiter machen, denn ich habe ja auch einen Canon Pixam hier stehen (allerdings das Multifunktionsgerät, der ist in Sachen Bedienbarkeit etwas anders als der, den wir auf Borkum hatten). Die Bilder für PL und Memorybook werden nun immer mit meinem Grafikprogramm auf einer Seite angeordnet und dann ausgedruckt. So kann man natürlich auch schön Material sparen und alles in der passenden Größe anfertigen. Wenn ich aber doch mal einen Schwung in 15x10cm benötige, werde ich die bestellen. Mit welchem Anbieter arbeitest du? Ich möchte da demnächst mal einen Vergleich starten und die verschiedenen Anbieter vorstellen…

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Reply
    Steffi
    29. September 2014 at 18:32

    Memorybook gestalten ist soooo toll! <3

    Was meinst du genau mit Anbieter? Zum Fotos drucken?
    Ich lass meine immer bei Cewe drucken und schick sie mir zum Budni in meiner Nähe. Ich find die Qualität der Fotos total in Ordnung und für mein Memorybook reicht es vollkommen.

    • Reply
      Ulli
      30. September 2014 at 6:48

      Ja, genau. Anbieter zum Fotos drucken.
      Ich habe leider selten die Möglichkeit in einen Laden zu fahren un die Fotos da abzuholen. Also lasse ich sie zuschicken. Budni oder dm haben wir auch gar nicht. >.<

  • Reply
    Mein erster Ausflug nach Borkum | Life is banalogue?
    29. September 2014 at 18:17

    […] Die Ulli stellt auf purplemint unser megatolles Memorybook vor. Wir hatten alle sehr viel Spaß an diesem Projekt zu arbeiten und es war für einige eine ganz […]

  • Reply
    neontrauma
    30. September 2014 at 5:34

    Guten Morgen,
    hach ja, ein Memory Book habe ich mir für 2015 auch endlich vorgenommen. :)

    Meine Fotos lasse ich immer bei Saal Digital printen, die sind recht preiswert und haben eine großartige Qualität.

    • Reply
      Ulli
      30. September 2014 at 6:51

      Macht auf jeden Fall Spaß! :)

      Also saal-digital hat eine tolle Qualität. Und auch matte Fotos. Haben da unsere Hochzeitsbilder für Einladungen und Dankeskarten drucken lassen. Und wenn ich mal ein gedrucktes Fotobuch brauche, würde ich das auch auf jeden Fall da ordern.
      Aber günstig finde ich sie jetzt nicht. >.< Dort kostet ein 10x15 Bilder 0,15 €, bei snapfisch nur 0,09 € (+ diverse Rabatte, die es eigtl. immer gibt). Bei "Massenbestellungen" macht das natürlich schon einen Unterschied. Wobei ich nach der Hochzeitsbilderbestellung wohl hoffentlich keine Massen mehr benötige. ;D

  • Reply
    Carla
    11. Januar 2015 at 0:54

    Hallo ich habe deinen Blog entdeckt… und alleine das design und die Farben lassen mich stöbern ;) Im März mache ich mein 2. Album für meinen kleines Patenkind und werde sicher noch mal auf der Suche nach Inspiration bei dir Stöbern!

    Liebe Grüße!

  • Schreibe einen Kommentar