5 In Project Life

Project Life – Mein Plan für 2017

Project Life - Mein Plan für 2017

Das Jahr 2016 war in Sachen Project Life eher semi erfolgreich. Ich habe die eine oder andere Seite gefüllt, aber es leider nicht geschafft, ein Album fürs komplette Jahr zu gestalten. Das ist schade, aber jetzt nicht wirklich zu ändern. Ich habe ein 6×8 Album genutzt und ein paar Events festgehalten. Es gibt einige Lücken, aber besser als nichts.

Aktueller Stand meiner Project Life Alben

Aktuell arbeite ich an einem 6×8 Album als Schwangerschaftstagebuch. Wobei „dran arbeiten“ vielleicht etwas übertrieben ist. Es steht im Regal und ich habe auf dem Computer einen Ordner, in dem ich schon mal die Bilder für das Album gespeichert habe. Außerdem werkel ich an einem PL-Karten-Set passend zum Thema. Ich habe mir vorgenommen, das Album im Januar, wenn ich dann zu Hause bin, endlich zu füllen und so weit fertig zu machen wie es zu dem Zeitpunkt geht. Die Geburt soll da dann auch noch etwas Platz drin finden. Aber das dürfte kein Problem sein, weil so viele Fotos sind es bisher noch nicht… Ich bin da leider etwas nachlässig.

Für meine „freie“ Zeit im Januar habe ich mir außerdem noch vorgenommen die anderen angefangen Alben abzuschließen. Das wären das Hochzeitsalbum in 12×12, ein Urlaubesalbum in 12×12 und ein Urlaubsalbum in 6×8. Die Bilder sind in allen Alben drin. Aber es gibt noch viele Freistellen und noch einiges an Extra-Material das mitverarbeitet werden will. Vielleicht schaffe ich es, mich jeweils eine Woche an ein Album zu setzen und es fertig zu stellen ohne mich im Detail zu verlieren. Zu viel Deko brauche ich eh nicht. Ich würde aber gerne noch etwas dazu schreiben.

Wie soll es 2017 weiter gehen?

Für das neue Jahr habe ich mir wieder einiges vorgenommen. Aber es gibt ja auch einen guten Grund: Das neue Leben als Familie will ordentlich dokumentiert werden.
Dafür sind 3 Alben geplant, die ich dann mehr oder minder regelmäßig füllen möchte.

Project Life - Mein Plan für 2017 - Alben 12x12

Familienalbum

Geplant ist ein Familienalbum in 12×12. Dieses soll mit dem Jahreswechsel starten. Ich möchte es monatlich führen, wobei ich nicht festlege, dass es pro Monat nur eine Doppelseite geben darf. Das werde ich individuell entscheiden. Wenn mehr los ist, gibt es halt auch mehr Seiten. Das Journaling würde ich gerne mit dem Computer machen und die Deko recht einfach halten. Hier und da mal ein Enamal Dot oder Wood Veneers und etwas Washi-Tape oder Stempel. Keine 100 Lagen und Verzierungen. Als Project Life Set habe ich die Stampin‘-Up-Karten „Hello Lovely“ und werde diese mit eigenen Karten ergänzen.

Babyalbum

Neben dem Familienalbum soll unser Nachwuchs auch noch ein eigenes Album bekommen. Dafür habe ich ein 9×12 Album in aqua. Dieses war praktischerweise vor kurzem bei danipeuss im Angebot. Ansonsten sind die Hüllen in 9×12 ja schwierig zu bekommen. Alben gibt es zumindest ein paar. Für weitere Hüllen steht schon ein Fuse Tool auf meiner Wunschliste habe ich ein Fuse Tool vom Weihnachtsmann bekommen. ;) Denn sollte ein zweites Kind folgen, muss dieses natürlich auch ein ähnliches Album bekommen.
Ich finde die 9×12 Alben etwas handlicher und sie nehmen nicht so viel Platz ein. Außerdem passen sie besser in normale Regale.
Das Album soll das erste Jahr festhalten. Wahrscheinlich wird es monatlich befüllt, aber die Doppelseiten möchte ich wöchentlich gestalten. Denke ich zumindest derzeit. Mal sehen, wie viele Fotos es am Ende dann immer sind…

Persönliches Mini-Album

Für mich selbst möchte ich noch ein 6×8 Album führen. Das soll etwas persönlicher sein und Internettauglich, damit ich hier auf dem Blog auch etwas zeigen kann ohne zu viele Gesichter unkenntlich machen zu müssen. In dem kleinen Album möchte ich dann eher meine eigenen kleinen Highlights festhalten. Monatlich eine Collage aus Instagram-Bildern und dazu noch den einen oder anderen Alltagsmoment, der nicht unbedingt zu den Highlights ins Familienalbum passt.

Und wie will ich das alles schaffen?

Das weiß ich selbst noch nicht so genau. Aber ich glaube fest dran, dass es mit der richtigen Motivation klappen wird. Und was motiviert bitte mehr als den Beginn eines neuen Lebens fest zu halten? Ich denke, wir werden unendlich viele Fotos von unserem kleinen Wunder machen und die sollen nicht einfach auf dem Computer versauern. Ich möchte unserem Kind später ein Album zeigen können, in dem wir gemeinsam die ersten Monate entdecken können.

Hast du auch Pläne?

Hast du dir auch schon Gedanken darüber gemacht, wie du nächstes Jahr die schönen Momente festhalten möchtest? Oder machst du das eher spontan? Vielleicht lieber digital? Gedruckte Fotobücher sind auch etwas Schönes. Erzähl mir gerne, was du dir vorgenommen hast.

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply
    Sandra
    26. Dezember 2016 at 23:19

    Ich habe auch das 9×12 Album bei Dani erstanden und es wird mein erstes Album für mich selbst im Project Life Stil, wobei ich glaube, dass das eine oder andere Layout auch drin sein wird. Bisher habe ich ein Erinnerungsalbum mit Layouts in 6×8 geführt, aber das ist doch sehr zeitaufwändig und ich hoffe, dass ich mit PL und auch dem größeren Format in 2017 eher up to date sein werde! Zudem habe ich dieses Jahr für meine Eltern ein 6×8 Album mit dem Titel „Unsere Familie“ gestaltet, das alle möglichen größeren und kleineren Dinge enthält. Ganz alltägliche Sachen. Dieses Album habe ich doppelt erstellt, damit ich auch eins habe. Es kam als Weihnachtsgeschenk ganz wundervoll an und somit werde ich wohl 2017 auch wieder eins führen.

    Zu Ende führen muss ich noch mein December Daily – was spätestens in der ersten Januarwoche fertig werden soll, sowie mein Erinnerungsbuch für 2017… da hänge ich im September fest. Oh man. Aber die Fotos für September und Oktober sind schon ausgedruckt und die ersten Schritte für die Layouts sind auch schon gedacht. November war nicht viel los und im Dezember sind es wirklich nur Kleinigkeiten, die nicht mehr ins DD passen bzw. jetzt die Tage nach Weihnachten und Silvester. Also in der Theorie sollte die Fertigstellung nicht mehr lange brauchen.

    Was meine Urlaubsalben betrifft – ich erstelle sie in 6×8 – will ich gar nicht erst von reden. Da stehen noch viele an…. oh je! xD

    Ich wünsche dir für 2017 viel Durchhaltevermögen was die Alben angeht, aber vor allem eine glückliche Schwangerschaft und einen tollen und vor allem gesunden Start mit eurem kleinen Würmchen!!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Reply
      Ulli
      31. Dezember 2016 at 13:47

      Das Album für deine Eltern ist wirklich eine schöne Idee. Ich glaube, ich wäre etwas gefrustet, zwei mal das Gleiche machen zu „müssen“. Aber dass es gut angekommen ist, kann ich mir vorstellen.
      Beruhigend, dass du auch noch ein paar Urlaubsalben auf der to-do-Liste hast… ;) Ich glaube, es geht vielen so, dass sie selten komplett up-to-date sind.

      Vielen Dank für deine Wünsche!
      Ich hoffe, du rutscht gut ins neue Jahr und kannst deine aktuellen Projekte zeitnah nach deinen Vorstellungen abschließen. :)

      LG Ulrike

  • Reply
    Anne
    31. Dezember 2016 at 7:28

    Wow, da hast du dir ja wirklich eine ganze Menge Alben vorgenommen! Aber so eine thematische Aufteilung ist schon sinnvoll.

    Dieses Jahr bin ich überhaupt nicht dazu gekommen, an meinem Album weiterzuarbeiten. Vor lauter Hausbau blieb da einfach keine Zeit… immerhin sammeln sich in einer Schublade die ganzen Eintrittskarten, Postkarten, Flyer und sonstigen Dinge, die ich mit einarbeiten will.

    Immerhin habe ich an einem Fotoalbum über unseren Haubau gewerkelt. Das wollte ich eigentlich meinem Mann zu Weihnachten schenken – da wir aber erst im Januar umziehen, ist es noch nicht ganz fertig und geht also erst in zwei oder drei Wochen in den Druck. Aber da habe ich auch die ganze Geschichte vom Kauf des Grundstücks über die Rohbauphase bis jetzt zu den letzten Gewerken dokumentiert, mit ganz vielen Schnappschüssen von meinem Mann und den Freunden, die uns geholfen haben. Wahrscheinlich hatte er schon geahnt, dass ich so ein Album vorhatte, weil ich ihn dauernd gebeten habe, für dieses oder jenes Foto mal eben zu lächeln. :D

    Also, ab Februar komme ich hoffentlich wieder dazu, am Project Life weiterzuwurschteln. Wobei ich aus Kostengründen ja eh normale DIN A4-Ordner und Prospekthüllen verwende… :)

    Liebe Grüße, und komm gut ins neue Jahr!
    Anne

    • Reply
      Ulli
      31. Dezember 2016 at 13:50

      Jap, wenig ist es nicht. Und ich hoffe, ich muss in einem Jahr nicht schreiben, dass ich nichts davon geschafft habe. ;) Ich bin auf jeden Fall sehr motiviert am Ball zu bleiben.

      Das kann ich gut verstehen, dass neben dem Hausbau nun wirklich keine Zeit mehr blieb. Das ist aber ja auch normal. Vorallem weil ihr ja auch viel vor Ort wart und einiges an Lauferei und Organisation hattet.
      Ein Album über die Bauphase ist aber doch schon mal etwas sehr schönes. Ist ja auch ein wichtiger Lebensabschnitt und eine sehr spannende Zeit.
      Und nächstes Jahr kannst du dann sicher wieder euren normalen Alltag in eurem schönen neuen Haus festhalten. :)

      Komm du auch gut ins neue Jahr und ganz bald in euer neues Haus!
      LG Ulrike

  • Reply
    Sparkle & Shine // Januar 2017 | 5hearts
    30. Januar 2017 at 20:55

    […] Life Alben regelmäßig füllen Meinen PL-Plan habe ich ja schon veröffentlicht. Nun heißt es dann aber auch dran bleiben. Am besten […]

  • Schreibe einen Kommentar