1 In Alltagsmomente

KW 07/2017 – Babyzimmer. Termine. Viele Pakete.

Wochenrückblick KW 07/2017

Die vergangene Woche wurde ausgiebig für die letzten Vorbereitungen genutzt. Das Zimmer an sich ist ja nun schon länger „fertig“, aber etwas Feinschliff fehlte noch und einige Sachen wollten noch gewaschen werden. Fast täglich klingelte die Postfrau bei uns und brachte mir irgendwelche Pakete. Und einige Termine standen auch noch auf dem Kalender.

Babyzimmer.

Ich habe die Bettlaken gewaschen und nun sind Babybett (wird zwar erst nicht genutzt, aber so sieht es nicht so unfertig aus), Beistellbett und Kinderwagen mit sauberen Laken bezogen und warten auf die Ankunft unseres Kindes. Unser auserkorenes Erstlings-Outfit für den Weg nach Hause wurde auch noch gewaschen und liegt nun bereit um mit ins Krankenhaus genommen zu werden. Eine Einschlagdecke und eine Kuscheldecke für den Kinderwagen warten nun auch nur noch auf ihren Einsatz. Eigentlich kann ich behaupten, dass alle Sachen, die wir aktuell haben, gewaschen und einsatzbereit sind. Das war mir sehr wichtig, dass ich das irgendwie noch fertig bekomme.
Außerdem haben wir nun letzte Woche endlich den Heizstrahler bestellt und geliefert bekommen. Unser Zimmer ist nicht sehr groß und es ist nicht ganz optimal von der Position, aber ich hoffe, es wird so funktionieren. Mal sehen, was die Hebamme sagen wird.

Termine.

Ein paar Dates hatte ich letzte Woche auch noch. Mittwoch war die liebe Katja mit ihrer Tochter bei mir und wir haben bei Tee und Keksen ausgiebig gequatscht und noch einen schönen Spaziergang gemacht. Mittwochabend stand das letzte mal Geburtsvorbereitung auf dem Kalender. Meine Hebamme hat noch etwas übers Wochenbett geredet und wir haben Pizza bestellt und uns einen netten Abend gemacht.
Donnerstag war Babykino angesagt. Die Werte unseres Kindes sind soweit gut. Ich muss meinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren, aber hier zuhause ist der absolut in Ordnung. War wohl die Aufregung in der Praxis, dass der etwas höher war. Donnerstag Abend hatten wir einen schönen Mädelsabend mit vielen Leckereien und GNTM. Wie sich das gehört. ;D

Viele Pakete…

Ich bin großer Fan des Online-Shoppings. Ja, ich weiß, man macht dadurch die lokalen Geschäfte kaputt. Aber für mich hat es insbesondere im Moment einfach viele Vorteile. Zum einen brauche ich mich nicht mehr so häufig in die etwas zu engen Schuhe quetschen um aus dem Haus zu gehen und zum anderen ist die Auswahl einfach unedlich und ich bin nicht darauf angewiesen, dass der kleine Laden bei uns vor Ort genau das hat, was ich möchte (was zu 90% nicht der Fall ist). Und die Preise sind meist auch günstiger.
Also wurden noch einige Bestellungen aufgegeben, weil mir irgendwie immer wieder etwas Neues in den Sinn kam, das wir noch brauchen. Amazon ist da ganz vorne mit dabei. Prime sei dank sind die Sachen auch immer sehr schnell da. Allerdings gibt es häufig ja auch die Unter-Shops, die dann wieder seperat versenden. Das ist etwas nervig. So kommen bei einer Bestellung mit 7 Dingen auch gerne mal 5 Pakete hier an. Die Postfrau tut mir schon etwas Leid. Aber irgendwann wird das wohl auch wieder weniger. Dann ist man erst mal gut aufgestellt (so meine Theorie).

Top: Das Gefühl bereit zu sein…
Flop: Sich wie eine Dampflock fühlen…

Gehört:
Gesehen: Iron Man 3
Gelesen: Throne of Glass 4 – Königin der Finsternis

Blogosphäre.

  • Camilla gibt ein paar Tipps, die die ersten Wochen mit Baby erleichtern können. Vielleicht kann ich ja bald berichten, wie es bei uns war…
    5 Dinge, die den Alltag mit Baby enorm erleichtern!
  • Katja macht sich Gedanken über Baby und Fernsehen. Wie steht du dazu? Ich habe auf jeden Fall ähnliche Ansichten wie Katja.
    Mudditalk: Baby und Fernsehen?
  • Mit Bauchweh haben Babys wohl sehr häufig zu kämpfen – wie ich so gehört habe. Die Tipps von Sarah speicher ich mir daher direkt mal für später…
    Was tun wenn Babys Bäuchlein drückt? Tipps & Tricks
  • Heike zeigt im Rahmen ihrer Frühjahrsputz-Challenge ihr mobiles Nähzimmer. Eine wirklich praktische Idee, wenn man keinen extra Raum für seine Nähsachen haben kann. Ich selbst habe Raskog für Bastelkram im Einsatz. Aber sollte ich mein Büro irgendwann mal „aufgeben“ müssen, wäre so eine Lösung für die Nähmaschine auch sehr praktisch.
    Frühjahrsputz 2017 – Mobiles Nähzimmer
  • Vor einiger Zeit habe ich schon mal etwas darüber gelesen und einige Punkte finde ich sehr interessant und regen mich zum Nachdenken an. Wie schnell sagt man „Lauf nicht so schnell, sonst fällst du hin“ und andere Dinge? Klar ist es schmerzhaft, wenn das Kind fällt. Aber lernt es dadurch nicht auch, wie es besser geht? Ich glaube daran, dass man Kinder nicht zu sehr einschränken und ihnen alles vorweg nehmen sollte. Wie sich das dann im Alltag umsetzen lässt, werden wir sehen.
    9 Dinge, die Babys und Kleinkindern schaden

Das war also wieder meine Woche. Ich habe noch ein paar Blogbeiträge größtenteils fertig, aber irgendwie fehlt bei allen noch eine Kleinigkeit… Aber ich denke, dass es diese Woche zumindest noch einen weiteren Blogpost geben wird.

You Might Also Like

1 Kommentar

  • Reply
    katja
    20. Februar 2017 at 11:54

    schön wars! <3
    und die zuckerschnute hatte ganz schlimm bauchweh in den ersten 3 monaten und auf den tag genau nach 12 wochen wars vorbei.
    was haben wir nicht alles ausprobiert… massagen, fliegergriff, "fahrrad fahren", bigaia tropfen… ich selbst habe nix mehr gegessen, auf das sie evtl. reagieren konnte! und letztendlich brachte das alles nix. und dann besorgte ich lefax aus der apotheke. davon bekam sie direkt vor dem stillen immer etwas und seitdem gab es kaum noch bauchweh! halleluja! hätte ich das doch bloß die 10 wochen vorher gewusst…. hach.

    ich freu mich schon auf euer baby!

    liebste grüße,

    katja

  • Schreibe einen Kommentar